ila

43. Lateinamerikawoche 2020

Die Lateinamerikawoche beschäftigt sich inhaltlich diesmal mit fragwürdiger Entwicklungspolitik, die mehr Rendite als Hilfe zum Ziel hat, aktuellen Entwicklungen in Mexiko nach eineinhalb Jahren Regierung des Hoffnungsträgers López Obrador und der Frage, wie es nach Putschen und Putschversuchen mit den Linksregierungen weitergeht. Ebenso werden die Auswirkungen der US-Politik in Kuba und Brasilien unter die Lupe genommen.

Ein aktueller Schwerpunkt ist die deutsche und europäische Klimapolitik, deren Versagen in Lateinamerika massive soziale und ökologische Folgen hat, und die mögliche Rolle der Zivilgesellschaft auf beiden Kontinenten.

Wie immer wird das Programm mit Ausstellungen, Konzerten und anderen Veranstaltungen zum Austausch und Treffen umrahmt.

Vom 6. bis 12. Februar schließen sich im Filmhaus die diesjährigen „Lateinamerika-Filmtage“ an.

Ort: 'Villa Leon' Schlachthofstraße / Philipp-Koerber-Weg 1 Nürnberg    Öffentliche Verkehrsmittel: S- und U-Bahnhaltestelle Rothenburger Straße

Weitere Infos und Programm

Samstag, 25. Januar 2020 (Ganztägig) bis Sonntag, 2. Februar 2020 (Ganztägig)
Nürnberg