ila

„Ein Tag danach“ – Brasilien nach dem kalten Putsch

Foto - und Aktionsausstellung in Köln mit Isaumir Nascimento und Yili Rojas (São Paulo/Berlin) vom 14. - 29. Oktober mit vielseitigem Rahmenprogramm

Was unterscheidet einen Tag, an dem ein Putsch passiert, von anderen? Was den Putsch in Brasilien vielleicht eines Tages von anderen unterscheiden wird, ist das Ende der grundlegenden Rechte; man muss den Mund halten, es herrschen Angst, Hoffnungslosigkeit, Machtlosigkeit und Empörung. Aber gleichzeitig ist da auch die Dringlichkeit zu schreiben, zu sprechen und gehört zu werden.

Die Künstlerinnen Yili Rojas und Isaumir Nascimento haben verschiedene Künstler und Künstlerinnen eingeladen, den Bunker mit ihrer Stellungnahme zur aktuellen Situation in Brasilien zu besetzen, mit Fotografien, Videos, Performances und Installationen.

Am 29.10. findet im Rahmen der Museumsnacht Köln von 20:00 bis 20:45 Uhr eine Multimediale Performance mit der Künstlerin statt. Im Bunker k101 - Raum für Erinnerung! Körnerstraße 101, Ehrenfeld/ Köln

Gefördert durch: Stiftung Umwelt und Entwicklung, Evangelischer Entwicklungsdienst - Brot für die Welt und  Katholischer Fonds

Eine Veranstaltung vom Projekt Menschenrechte Brasilien - Allerweltshaus e.V.

Infos: www.allerweltshaus-brasilien.de