ila

Am 11. September 1973 zerstörten die Militärs mit Hilfe der USA einen chilenischen Traum

1000 Tage | 6 Blicke. Die Aufnahmen von sechs Fotograf*innen zeigen eine Gesellschaft im Aufbruch und suchen im Alltag Spuren dieses neuen Chiles

Chilenische und internationale Fotograf*innen hielten diese Euphorie in Bildern fest. Sie dokumentierten Demonstrationen, Konzerte, Ferienkolonien, porträtierten aber auch das alltägliche Leben auf der Straße, in Armenvierteln, und Parks. Die Ausstellung des Rechercheprojekts „Allendes Internationale“, kuratiert von Anna Susi und Pamela Cuadros, zeigt eine Auswahl dieser Momente, aufgenommen durch die Linsen von Leonore Mau, John M. Hall, Karl Jagare, Luis Poirot, Marcelo Montealegre und Silvio Tendler.

Begleitend zur Ausstellung findet am Samstag, 21. September von 10 bis 14 Uhr der Workshop „Politische blueprints. Ein Einführungskurs in das fotografische Druckverfahren der Cianotypie“ für die künstlerische und politische Arbeit statt. Die Teilnahme ist kostenfrei aber begrenzt. Mindestalter: 16 Jahre. Um eine vorherige Anmeldung unter unidadpopular@npla.de bis zum 14. September wird gebeten.

Ausstellung 05. September bis 01. Oktober 2019

Bezirkszentralbibliothek Pablo-Neruda-Bibliothek Frankfurter Allee 14 A 10247 Berlin – Friedrichshain Mo-Do 10-19 Uhr; Fr 10-17 Uhr, Sa 11-16 Uhr

 

Aus ila 345 Schwerpunkt Chile Mai 2011

Die Schlacht um Chile
Patricio Guzmáns monumentales Filmepos in der „Bibliothek des Widerstands“ des LAIKA-Verlags

"...Die Trilogie „Die Schlacht um Chile“ ist ein einzigartiges filmisches Dokument. Ich hatte vorher vermutet, dass ein Film, der in den Jahren nach 1973 fertiggestellt wurde, als Zeitdokument gesehen werden müsste und aus heutiger Sicht ideologischen Ballast enthalten würde. Weit gefehlt! Lediglich mit der häufig verwendeten Charakterisierung „faschistisch“ für die Strategie der Rechten hatte ich meine Probleme, weil es in Chile zwar eine rechte, teilweise terroristische Mobilisierung gegen die UP-Regierung gab, aber keine faschistische Massenbewegung existierte – weder vor und erst recht nicht nach dem Putsch. Verstörend an dem Film ist jedoch, dass er erschreckend aktuell ist ..."

Kurzfassungen auf youtube:

Die Schlacht um Chile Teil 1
Die Schlacht um Chile Teil 2
Die Schlacht um Chile Teil 3