ila

Familiengeschichte von Héctor Oesterheld

„Ich bin die Frau von Héctor Germán Oesterheld, dem weltberühmten Autor des Comics Eternauta. In der tragischen Epoche dieses Landes verschwanden meine vier Töchter, mein Mann, meine zwei Schwiegersöhne und zwei ungeborene Enkelkinder.“

Argentinischer Comic-Autor kämpfte gegen Militärdiktatur
Der Comic „Eternauta“, der in den 50er-Jahren in Argentinien erschien, ist nicht nur ein Plädoyer für Freundschaft und Solidarität, er hat auch den Autoren Héctor Oesterheld berühmt gemacht. Er und seine Töchter wurden von der Militärdiktatur umgebracht. In Argentinien ist nun eine Biografie erschienen, die ihrem Schicksal nachgeht: „Los Oesterheld“.
Deutschlandfunk 31.10.2016

Fernanda Nicolini, Alicia Beltrami: „Los Oesterheld“
Sudamericana, 2016. 416 Seiten, ca. 24 Euro