ila

Filmtipp Kolumbien: Das Gute Leben

Begleitung einer Dorfgemeinschaft in Kolumbien bei ihrer Umsiedlung durch die Betreibergesellschaft einer Kohlemine.

Kolumbien: Das Gute Leben

Interview mit Jens Schanze, Dokumentarfilmer, der in den letzten drei Jahren an einem ungewöhnlichen Projekt gearbeitet hat: der Begleitung einer Dorfgemeinschaft in Kolumbien bei ihrer Umsiedlung durch die Betreibergesellschaft einer Kohlemine. 170 Stunden Filmmaterial wurden bei drei mehrwöchigen Aufenthalten in und über die Dorfgemeinschaft Tamaquito gedreht und zu La Buena Vida – Das Gute Leben (Trailer) verarbeitet. Ein Film über den Kohlebergbau zwischen Nord und Süd: sterbende Zechen hier, boomender offener Tagebau dort. Quelle: Latin@rama

Filmstart 15. Mai