ila

Parteiische Berichterstattung über die „Unruhen“ in Südamerika. Über die Doppelzüngigkeit der Tagesschau-Leute

Auf die kritischen Informationen von Menschenrechtsorganisationen wird, anders als in der Syrien- oder Hongkong-Berichterstattung, verzichtet. Was der Bundesregierung recht ist, ist der Redaktion ARD-aktuell billig.

Die Doppelzüngigkeit der Tagesschau-Leute
Was der Bundesregierung recht ist, ist der Redaktion ARD-aktuell billig: Parteiische Berichterstattung über die „Unruhen“ in Südamerika
Von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Das Autoren-Team: Friedhelm Klinkhammer, Jahrgang 1944, Jurist. 1975 bis 2008 Mitarbeiter des NDR, zeitweise Vorsitzender des NDR-Gesamtpersonalrats und des ver.di-Betriebsverbandes sowie Referent einer Funkhausdirektorin. Volker Bräutigam, Jahrgang 1941, Redakteur. 1975 bis 1996 Mitarbeiter des NDR, zunächst in der Tagesschau, von 1992 an in der Kulturredaktion für N3. Danach Lehrauftrag an der Fu-Jen-Universität in Taipeh.