ila

Spendenaufruf - Die Zapatistas kommen zu uns!

Im Rahmen der Rundreise von 2021 möchten über 100 Delegierte (75 Prozent Frauen) zunächst per Schiff von Mexiko nach Europa segeln, um dann mehrere europäische Länder zu bereisen. Damit wird symbolisch die vermeintliche »Eroberung« Lateinamerikas ...

Erst­mals wird eine De­le­ga­ti­on der za­pa­tis­ti­schen Be­we­gung aus Chia­pas / Me­xi­ko (EZLN) alle fünf Kon­ti­nen­te be­su­chen - zu­nächst Eu­ro­pa. Ziel ist die Stär­kung von Kämp­fen von unten und links in un­se­ren Re­gio­nen sowie die Ver­net­zung mit ihren ei­ge­nen Kämp­fen. Es geht um eine glo­ba­le, eman­zi­pa­to­ri­sche und kon­ti­nu­ier­li­che Or­ga­ni­sie­rung gegen Ka­pi­ta­lis­mus und Pa­tri­ar­chat.

Der Auf­stand der Za­pa­tis­tas von 1994 in Chia­pas rich­tet sich gegen Aus­beu­tung, Ras­sis­mus, Un­ter­drü­ckung der Frau­en und aller be­nach­tei­lig­ten Ge­schlech­ter, Mi­li­ta­ri­sie­rung, Um­welt­zer­stö­rung und die Mar­gi­na­li­sie­rung der in­di­ge­nen und länd­li­chen Be­völ­ke­rung durch die Herr­schaft der Gro­ß­grund­be­sit­zer, der po­li­ti­schen Funk­tio­nä­re und der me­xi­ka­ni­schen und trans­na­tio­na­len Kon­zer­ne.

Da­ge­gen set­zen die Za­pa­tis­tas den Auf­bau re­bel­li­scher au­to­no­mer Struk­tu­ren in den Be­rei­chen Ge­sund­heit, Bil­dung, Selbst­ver­wal­tung, Ge­schlech­ter­ge­rech­tig­keit, Pro­duk­ti­on, Me­di­en und Recht­spre­chung. Seit ihrer Re­bel­li­on von 1994 konn­ten sie viele Ver­bes­se­run­gen für ihre so­zia­le Basis und für viele an­de­re Be­we­gun­gen er­rei­chen. Zudem in­spi­rie­ren sie bis heute viele so­zia­le Kämp­fe in Me­xi­ko und welt­weit.

Im Rah­men der Rund­rei­se von 2021 möch­ten über 100 De­le­gier­te (75 Pro­zent Frau­en) zu­nächst per Schiff von Me­xi­ko nach Eu­ro­pa se­geln, um dann meh­re­re eu­ro­päi­sche Län­der zu be­rei­sen. Damit wird sym­bo­lisch die ver­meint­li­che »Er­obe­rung« La­tein­ame­ri­kas anti-ko­lo­ni­al kon­ter­ka­riert. Gleich­zei­tig be­tont die Be­we­gung, dass die in­di­ge­ne Be­völ­ke­rung nie­mals un­ter­wor­fen wer­den konn­te.

EZLN-Spre­cher Sub­co­man­dan­te Moi­sés er­läu­ter­te jüngst in einem Kom­mu­ni­qué die Be­schlüs­se: »Dass wir nach dem Be­rei­sen ver­schie­de­ner Win­kel Eu­ro­pas von unten und links am 13. Au­gust 2021 in Ma­drid an­kom­men wer­den, der Haupt­stadt Spa­ni­ens - 500 Jahre nach der an­geb­li­chen Er­obe­rung (spa­nisch: Con­quis­ta) des­sen, was heute Me­xi­ko ist.« Mit ihrer neuen In­itia­ti­ve wol­len die Za­pa­tis­tas die Re­si­gna­ti­on durch­bre­chen, Hoff­nung säen und den Sta­tus quo des herr­schen­den Sys­tems wie­der ein­mal er­schüt­tern und neue so­li­da­ri­sche und öko­lo­gi­sche Wege fin­den - ge­mein­sam mit uns. Sie sagen: »Wir sind Za­pa­tist*innen, Trä­ger*innen des Virus des Wi­der­stan­des und der Re­bel­li­on. Als sol­che wer­den wir die fünf Kon­ti­nen­te be­rei­sen.«

Das eu­ro­päi­sche So­li­da­ri­täts­netz­werk or­ga­ni­siert und ko­or­di­niert die Reise nach Eu­ro­pa und in­ner­halb der eu­ro­päi­schen Re­gio­nen. Für die Rei­se­kos­ten und die Lo­gis­tik ist sehr viel Geld not­wen­dig. Wir fän­den es sehr gut, wenn mög­lichst viele Za­pa­tis­tas kom­men könn­ten. So­wohl Ein­zel­spen­den als auch Dau­er­auf­trä­ge sind will­kom­men. Viel­leicht fin­den es ja ei­ni­ge so­li­da­ri­sche Men­schen gut, eine re­gel­mä­ßi­ge Ab­ga­be von ihren Ein­künf­ten zu spen­den.

Wir freu­en uns sehr über diese neue In­itia­ti­ve der Za­pa­tis­tas und rufen alle so­li­da­ri­schen Men­schen, Kol­lek­ti­ve und Or­ga­ni­sa­tio­nen auf, die­ses his­to­risch be­deut­sa­me Vor­ha­ben auch öko­no­misch zu un­ter­stüt­zen. So­li­da­ri­sche und re­bel­li­sche Grüße vom Ya-Basta-Netz Kon­takt: ya-basta-kon­takt (AT) ri­seup PUNKT net www.​ya-​basta-​netz.​org Spen­den­kon­ten:

Konto: Zwi­schen­zeit e.V. (ge­mein­nüt­zi­ger Ver­ein) Bank­leit­zahl: 430 609 67 Konto-Num­mer: 335 767 00 IBAN: DE91 4306 0967 0033 5767 00 BIC: GE­NODE­M1GLS GLS Ge­mein­schafts­bank Stich­wort: »Spen­de De­le­ga­ti­on Za­pa­tis­tas«

Weitere Infos