ila

El Salvador - die wachsende Demokratie

Berlin: Veranstaltung mit Botschafterin Anita Cristina Escher Echeverría

Seit dem Ende des Bürgerkriegs vor rund zwanzig Jahren hat sich die politische Landschaft El Salvadors zunehmend verändert: Aus autoritären Strukturen entwickelte sich allmählich ein demokratisches System. 2009 gewann die linksgerichtete FMLN (Frente Farabundo Martí para la Liberación Nacional) erstmals die Präsidentschaftswahlen, und seit 2014 regiert mit Salvador Sánchez Serén ein ehemaliger Guerillakämpfer das Land. Wie weit ist die Demokratie gefestigt? Ist die Vergangenheit ausreichend erforscht? Konnte die Gewalt zurückgedrängt werden? Welche Rolle spielt das Land in Mittelamerika?

Seit 2010 vertritt die Menschenrechtlerin Anita Cristina Escher Echeverría als Botschafterin El Salvador in Deutschland. Im Gespräch mit Peter B. Schumann (Freunde des IAI) berichtet sie von den Fortschritten und Schwierigkeiten ihres Landes.

 

Veranstaltungsort:  Ibero-Amerikanisches Institut, Simón-Bolívar-Saal, Potsdamer Straße 37
Veranstalter: Ibero-Amerikanisches Institut

Dienstag, 3. Februar 2015 - 19:00
Berlin