ila

Lesung aus dem Kolumbien-Roman „Marielas Traum“

mit der Autorin Alexandra Huck
Ein Roman über den regionalen und internationalen Widerstand gegen Land Grabbing in Kolumbien – Lesung und Diskussion
 
In »Marielas Traum« behandelt die Autorin das Thema Land Grabbing in Kolumbien und richtet den Blick der Lesenden hierbei insbesondere auf Betroffene, die sich gegen ihre Vertreibung wehren und jene, die sich den Schutz eben jener Aktivist_Innen zur Aufgabe gemacht haben. Am Beispiel Marielas und ihrer Familie schildert Huck den Einfluss von Land Grabbing - der oft illegalen Aneignung von Land durch wirtschaftliche oder politische Akteure – auf das Leben der Betroffenen. Unterstützer_Innen finden Mariela und andere, die von Paramilitärs aus ihrer Heimatregion vertrieben wurden, in einem Anwalt für Menschenrechte und seinem Team, in dem auch eine junge Praktikantin aus Deutschland aktiv ist.

Im Rahmen ihres Freiwilligeneinsatzes mit pbi besuchte die Autorin Kolumbien erstmals 1999 und hat das Land seitdem immer wieder bereist. Eindrücke aus diesen Reisen flossen auch in »Marielas Traum« ein.

Bereits seit 1981 unterstützt pbi peace brigades international als von den Vereinten Nationen anerkannte Menschenrechtsorganisation die Arbeit von Menschenrechtsaktivist_Innen, die aufgrund ihres Engagements bedroht werden.

1994 wurde die Arbeit von pbi auch auf Kolumbien ausgeweitet. Seitdem werden in mehreren Regionen des Landes internationale Friedensgemeinden, Einzelpersonen und lokale Organisationen unterstützt, die sich gegen Menschenrechtsverletzungen durch Gewaltakteur_Innen, durch die Justiz oder Unternehmen einsetzen.
Hauptfunktion von pbi ist dabei die Schutzbegleitung von bedrohten Aktivist_Innen und Gruppen wie dem Anwaltskollektiv José Alvear Restrepo, aber auch Netzwerk- und Bildungsarbeit.

Im Anschluss an die Lesung aus »Marielas Traum« besteht die Möglichkeit zu Diskussion und Fragen an die Autorin.
www.alexandrahuck.de

In Zusammenarbeit mit pbi peace brigades international – Regionalgruppe Köln/ Bonn.

22.10.2015, 19:30 Uhr, Köln
Im Friedensbildungswerk, Obenmarspforten 7-11, 50667 Köln 

23.10.2015, 19:30 Uhr, Kerpen, 
Weltladen St. Martinus, Stiftsstrasse 23, 50171 Kerpen

Donnerstag, 22. Oktober 2015 - 19:30
Freitag, 23. Oktober 2015 - 19:30
Köln, Kerpen
Foto(s):