ila

»I can’t breathe« – zum zweiten Mal! Kolumne von Mumia Abu-Jamal

diese letzten Worte verweisen wie ein mahnender Fingerzeig auf die Lage des schwarzen Amerika, das seit der Zeit der Sklaverei und bis heute niemals frei atmen konnte.

... Der zornige Kampf für Gerechtigkeit für den im Juli 2014 auf Staten Island, New York, von Polizisten ermordeten Eric Garner dauerte Jahre – lange, harte Jahre. Am Ende erfuhren seine Familie und seine Freunde jedoch weder Trost noch Gerechtigkeit in der sehr spät getroffenen Entscheidung, den Polizisten, der Garner zu Tode gewürgt hatte, aus dem Dienst zu entlassen. Der Cop wurde nicht einmal vor Gericht gestellt ... Weiterlesen 

Mumia Abu Jamal (* als Wesley Cook am 24. April 1954 in Philadelphia, Pennsylvania)

Der weit über seine Heimatstadt Philadelphia hinaus bekannte Radiojournalist und Bürgerrechtler Abu-Jamal war in den frühen Morgenstunden des 9. Dezember 1981 durch eine Polizeikugel schwer verletzt und anschließend auf dem Weg in die Haft von Polizisten fast zu Tode geprügelt worden. Er überlebte nur knapp, wurde aber von der rassistischen Polizeiführung und der unter Schwarzen für ihre Voreingenommenheit berüchtigten Staatsanwaltschaft Philadelphias sofort zum »Polizistenmörder« erklärt. Er sollte für den Tod des Polizisten Daniel Faulkner, der ihn mit einem Lungenschuss niedergestreckt hatte und danach von einem flüchtenden Dritten selbst erschossen wurde, verantwortlich sein. Er ist 1982 für schuldig gesprochen und zum Tode verurteilt worden. Die Todesstrafe ist mittlerweile aufgehoben und in lebenslange Haft ohne Revisionsmöglichkeit umgewandelt worden. Seitdem befindet er sich im regulären Strafvollzug im Gefängnis von Frackville.

Mumia Abu-Jamal (Wikipedia)