ila

Aktualisierung: „Cajamarca atmet!“

Spendenaufruf der AG StäPa Treptow-Köpenick – Cajamarca. Nach dem 31.05. soll dann die Sauerstoffanlage (Ziel ist die "große" Anlage für 20 m³/Stunde, wenn's nicht reicht, soll's die kleine mit 10 m³/h sein) gekauft werden und dafür sorgen, dass auch ...

Liebe Freundinnen & Freunde,

die meisten von Euch werden es mitbekommen haben, dass sich die Pandemiesituation in Peru und speziell in Treptow-Köpenicks Partnerstadt noch langue nicht entspannt hat. Die Infektionszahlen gehen nicht zurück, die Impfungen kommen kaum voran, und die Gesundheitsversorgung liegt ziemlich am Boden. Insbesondere die lebensnotwenige Versorgung der an Covid-19 Erkrankten mit Sauerstoff kann nicht mehr gewährleistet werden.

Die AG StäPa Treptow-Köpenick – Cajamarca und die Infostelle Peru hatten bereits in den ersten Maitagen einen Spendenaufruf gestartet, durch den bereits rund 9.500 Euro zusammen gekommen sind. Allen Spenderinnen und Spendern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön! Zusammen mit Spenden aus Peru und Kanada konnte das Kollektiv "Cajamarca Respira" (Cajamarca atmet) mittlerweile mehr als die Hälfte des Spendenziels erreichen und ist optimistisch, bis zum 31.05.2021 auch den Rest einwerben zu können.

Nach dem 31.05. soll dann die Sauerstoffanlage (Ziel ist die "große" Anlage für 20 m³/Stunde, wenn's nicht reicht, soll's die kleine mit 10 m³/h sein) gekauft werden und dafür sorgen, dass auch Personen ohne Zugang zum öffentlichen Gesundheitssystem versorgt werden können. Wir haben daher den Spendenaufruf aktualisiert und fügen ihn erneut bei. Alle nach dem 31.05.2021 eingehenden Spenden fließen der weiteren Versorgung von an Covid-19 erkrankten Personen sowie bei Bedarf der Wartung der Sauerstoffabfällanlage zu.

Wir würden uns also sehr freuen, wenn Ihr den den beigefügten Spendenaufruf nicht nur wohlwollend zur Kenntnis nehmen, sondern auch aktiv unterstützen könntet:

♦ durch eine eigene Spende (soweit noch nicht bereits geschehen) und / oder
♦ durch Weiterverbreitung des beigefügten Aufrufs an Eure Netzwerke, in Eure Newsletter & Homepages, an Freund:innen, Verwandte & Bekannte, in Eurem Arbeitsumfeld, in die sogenannten sozialen Netzwerke und überall weit kin die Welt.

Vielen Dank für Eure Unterstützung (Spendenquittungen gibt's, wenn Ihr Eure Adresse bei der Überweisung angebt), und jetzt gebe ich kurz das Wort an den Brandenburger Heimatdichter Theo Fontane: "Der Pfingsttag kennt keinen Abend, denn seine Sonne, die Liebe, geht nie unter." In diesem Sinne ein frohes Pfingstwochenende (ggfs. gehabt zu haben), nochmals vielen Dank und herzliche Grüße Michael

Michael A. Schrick mlesna@posteo.de www.staepa-cajamarca.de www.partner-tk.de www.infostelle-peru.de/web/ www.kampagne-bergwerk-peru.de