ila

SWR2

Wo der Tod zur Landschaft gehört - Der Auftragsmord an Berta Cáceres in Honduras

SWR2 Feature von Erika Harzer

Berta Cáceres war die Stimme des Widerstands gegen Menschenrechtsverletzungen und Großkonzerne in Honduras. Im März 2016 erschossen Auftragskiller sie nachts in ihrem Haus. Laut Global Witness wurden in Honduras in den letzten sechs Jahren 123 Menschen ermordet, die sich gegen Wasserkraftwerke, Bergbauprojekte, Monokulturen und Tourismusgroßprojekte wehrten.

Wissen.Grüne Gentechnik gegen den Welthunger.

Von Thomas Kruchem. In Südamerika wird fast nur noch gentechnisch veränderte Soja angebaut. Riesige Monokulturen, über denen Flugzeuge Glyphosat versprühen. Hier sehen sich die Gegner der Gentechnik bestätigt. Doch andernorts fällt die Bilanz besser aus: So hat die insektenresistente Bt-Baumwolle die Lage indischer Bauern verbessert. Viele Menschen lehnen die Gentechnik aber grundsätzlich ab, auch wegen des aggressiven Vorgehens mancher Konzerne.

Seiten

RSS - SWR2 abonnieren